2 Gut Schwarzer Schreibtisch

2 Gut Schwarzer Schreibtisch
Weitere Fotos in der Post Gallery
Andere Ideen, die Sie vielleicht mögen

Gut Schwarzer Schreibtisch - Im 2. Jahrhundert des 19. Jahrhunderts wurden die entwürfe der brüder thonet in der kulturellen avantgarde immer populärer, hauptsächlich einige der damaligen progressiven und stilführer im designbereich. Insbesondere die gemälde nr. 14 café stuhl (um 1859) haben die weichen für einen globalen schritt gestellt: der neuartige biegeansatz, der sich für den stuhl entwickelt hat, eignet sich hervorragend für die geschäftsfertigung, und die schlanke, einfache montagestruktur des stücks ermöglicht wertvolle einsparungen beim verpacken und versand. Im jahr 1850 wurde anna daum bekannt, um ihrem modischen wiener café die stühle nr. 14 zu gewähren. Bereits in den 1870er jahren hatten die brüder thonet büros in europa und den usa. Bis heute hat der stuhl nr. 14 weltweit rund fünfzig millionen mal gekauft - jetzt werden die raubkopien nicht mehr gezählt.

1976 wurde thonet in unabhängige gesellschaften in deutschland und österreich umgewandelt. Die in frankenberg ansässige thonet gmbh produziert heute neben neuen teilen auch traditionelle teile von bugholz und stahlrohr mit hilfe modernster globaler architekten und architekten. Die einrichtungsfabrik ton (továrna ohýbaného nábytku) - die thonet 1861 eröffnet hat und in der heutigen tschechischen republik aufgestellt wird - bietet weiterhin thonet-designs.

Während des zweiten weltkrieges verlor thonet alle produktionswebsites in osteuropa und die niederlassung am stephansplatz in wien wurde zerstört. Der wiederaufbau erfolgte zwischen 1945 und 1953 durch georg thonet, enkel des gründers michael thonet. Die finanzielle erfüllung ließ nicht mehr lange auf sich warten. Innerhalb kurzer zeit produzierte das unternehmen entwürfe für zahlreiche außergewöhnliche designer, darunter verner panton, pierre paulin, norman foster, james irvine, piero lissoni und stefan diez. Thonets klassische werke sind heute in museumssammlungen auf der ganzen welt zu sehen, darunter das museum für moderne kunstwerke im big apple, das centre pompidou und das musée d'orsay in paris, das vitra-museum in weil am rhein und die pinakothek der museum modernism in münchen, im museum of implemented arts in wien sowie im british museum und im victoria & albert in london.

Ein großer befürworter seiner bilder wurde zum österreichischen fürsten klemens von metternich. Er fügte thonet 1842 zum gerichtssaal in wien hinzu und ließ ihn dort seine arbeiten präsentieren. Die erlesene anziehungskraft, die er dort sah, wurde 1849 als neuer arbeitgeber in wien eröffnet. Als er 1853 seine firma an seine söhne übergab, wurde gebrüder thonet geboren.

Zugehöriger Beitrag von 2 Gut Schwarzer Schreibtisch